Kosmisch Inspirierte Therapie KIT

Seit einiger Zeit hat sich meine Therapie zu etwas ganz besonderem entwickelt.

Es fing wohl damit an, das ich eine Patientin mit einem Nackenproblem behandelte.Als ich in ihr Craniosacrales System „einstieg“ kam mir der Satz „Wirf meine alten Schuhe weg.“in den Sinn.Dies wiederholte sich beim erneuten Versuch.Auf die Frage ob sie mit dem Satz etwas anfangen könne erklärte sie das Ihr Vater vor einem Jahr verstorben sei und eines seiner Hobbys seien Schuhe gewesen, die nun im Keller stünden. Die Nackenprobleme lösten sich schlagartig nachdem die Schuhe weggegeben wurden.  Mehr als merkwürdig.

Seitdem bekomme ich immer wieder Aufträge aus dem Kosmos, was in diesem oder jenem Fall zu tun sei. Einerseits sind es Übungen aus der Krankengymnastik, oder ein Thema das gerade die Seele meiner Patienten beschäftigt, über das es Klarheit zu bekommen gilt und jedes mal führt dies dann zu einer sofortigen Linderung oder dem Verschwinden der Beschwerden.

Da ich vor ca. einem halben Jahr gebeten wurde eine Vortrag über meine Form der Therapie zu halten hatte ich eines Nachts das Bedürfniss meine Therapieform

KOSMISC INSPIRIERTE THERAPIE

zu nennen.

Im Grund geht es darum, sich mit dem Höheren Selbst des Patienten zu verbinden und die Kosmische Welt einzuladen, mir die richtige Ratschläge zu übermitteln.

Also ganz einfach.

Alles aus bedigungsloser Liebe

Klaus

Advertisements

Schamanin Dr.Barrietos Efigenia in Österreich

Unsere liebe Freundin die Schamanin Dr.Efigenia Barrientos kommt wieder zu uns nach Saalfelden.
Sie wird Workshops in unserer Praxis an der Zeller Bundesstaße 4 in 5760 Saalfelden abhalten.
Die Themen sind:
Mittwoch 22.Mai 2013 Frühlingsschätze aus dem Hausgarten
18.00-21.30 *Blütenessenzen aus dem heimischen Obstgarten
*Gartenkräuter für Reinigung und Aufbau
*Ökologische Gartenbewirtschaftung
Samstag 25. Mai 2013 Anatomie aus der Sicht der Schamani
9.00-18.00 * Leber/Lunge/ Herz/ Niere
* Biologische Funktion der Organe
* Die Wesenhaftigkeit der Organe
Sonntag 26. Mai 2013 Herz/ Kreislauf / Blut
9.00-18.00 * Ursachen von Herzinfarkt, Blutdruck Schwierigkeiten,Arteriosklerose,Herzinfarkt
* Auswirkungen von Stress und Emotionen
* Prävention für Herzgesundheit
Alle Workshops beihalten Keine Heilversprechen und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt!
Kosten Tagesworkshop € 130.- Abendworkshop € 65.-

Näheres und Anmeldungen per Telefon unter 0043 676 606 44 79

Rückenschwimmkurs-der schnellste

Der Schnellste Rückenschwimmkurs
Zu diesem Titel komme ich, durch meine 30 jährige Erfahrung mit Patienten, die gerne auch im hohen Alter das Rückenschwimmen erlernen möchten.
Der Umgang mit dem Wasser ist deswegen so schwierig, weil sich der Körper auf die Schwerkraft programmiert hat, und wir es im Wasser mit der umgekehrten Kraft des Auftriebes zu tun bekommen. Dies irritiert unser System und muss umprogrammiert werden.
Oft führt die Unkenntniss dieser Tatsache tatsächlich zum Tod der Leute die im Wasser die Orientierung verlieren,
und als Taucher weis ich wovon ich spreche, zumal ein guter Bekannter bei der Wasserrettung Ertrunkene aus einer Wassertiefe von 1.2m
aus dem Sand ausgraben muss, die es in ihrer letzten Verzweiflung geschafft haben, sich bis auf einen Fuß im Sand ein zu graben.
Unsere Schwierigkeiten entstehen durch mangelnde Erfahrung mit dem Auftrieb und der verstänlichen Angst vor etwas, was anderen schon das Leben gekostet hat.
Dabei lässt sich diese mit zwei Übungen leicht und sicher beseitigen, wie Sie gleich sehen werden.
ÜBUNG 1
Sie stehen im Wasser mit einer Hand an der Stange, die an der Wand befestigt ist.
Mit der anderen Hand halten Sie sich die Nase zu, halten die Luft an und versuchen nun sich mit dem
Gesäß auf den Boden zu setzen. Sie haben drei Versuche !! Meine Patienten erhalten von mir einen Kaffee wenn sie es schaffen.
Also bitte mit voller Energie drauf los.
Ich wußte, das das nicht geht, aber es ist schon toll, wenn es ein Wasserneuling schafft, den Kopf ins Wasser zu tauchen.
ÜBUNG 2
Nun wird es noch spannender. Die zu vor an der Stange befindliche Hand soll nun zu der Zehen auf den Boden gebracht werden.
ACHTUNG: wenn der Kopf ins Wasser taucht werden die Beine so leicht das sie sich vom Boden zu lösen beginnen.
Da wir Schwerkraft programmiert sind, schreit das Gehirn das wir Kopf über nach vor fallen werden!
Das geschieht aber nicht. Die Beine werden leicht und der Übende treibt an der Oberfläche wie ein Apfel.
Nimmt er nun die Hand wieder hoch, kommen die Beine wieder auf den Boden und das Spiel beginnt nach einigen
Atemzügen von Neuem. Bitte auch diese Übung drei mal!
ÜBUNG 3
Mit den Beinen am Boden, die Zehen an der Wand,damit sie nicht wegrutschen können,legen sie sich nun auf den Rücken.
Die Hände an der Seite des Körpers, Blick nach oben, Augen nach hinten gerichtet,können nun die Ängste besiegt werden.
Sie sollen nur so locker wie möglich durchatmen.Noch nie zuvor sind sie so locker gelegen und haben keinerllei
Druck von unten gespürt.
Sollten sie nun locker durchatmen können ist die Übung beendet.
ÜBUNG 4
Nun gehts ans Tempo.
Sie stehen aufrecht im Wasser. Mit beiden Beinen am Boden.Nehmen nun die Hände zur Seite und ziehen beide Arme gleichzeitig
recht rasch nach unten zu den Oberschenkeln. Wohin bewegt sich das Wasser? Es läuft die Beine entlang bis zu den Füßen.
Nun nehmen sie bitte die Arme langsam wieder nach oben an die Oberfläche.-Erneut nach unten,rasch bitte-fühlen- usw.
ÜBUNG 5
Jetzt starten Sie wie bei Übung 3 Beine am Boden, Zehen an der Wand.Wenn sie Glück haben stellen sie einen „Schutzengel“
zu ihrer Kopfseite der sie mit je 2 Fingern seitlich am Kopf hät. Schauen sie ihm in die Augen wenn sie sich auf den
Rücken legen und zuerst 3X durchatmen.Nun kommen die Hände zur Seite -atmen- rasch zu den Beinen ziehen und wundern.
Sie sind geschwommen. Erneut zur Seite ziehen-atmen und wieder zu den Beinen.Die meisten Neulinge sind über die Leichtigkeit
erstaunt mit der sie sich fortbewegen können.Der Schutzengel begleitet sie in dem er rückwärts gehend immer die Finger an
ihrem Kopf hält und Blickkontakt hält und sie auch ans Atmen einnert,sollten sie vergessen. Durch den Blickkontakt
hat die Wirbelsäule eine ideale Spannung. Es ist also nicht nötig das Kreuz hohl zu machen, wie viele meinen!
ÜBUNG 6 Das Auufstehen
Am anderen Beckenrand angekommen versuchen nun viele die Arme aus dem Wasser zu nehmen un sich beim Schutzengel in
die Höhe zu ziehen. Besser jedoch ist es, zu versuchen, die Knie aus dem Wassser zu heben und mit den Händen nach vor
zu den Zehen zu greifen. Dadurch bekommt der Körper einen Drehimpuls nach vor.-atmen-warten bis die Beine nach unten
gegangen sind und erst jetzt nach unten strecken und aufstehen. SIE HABEN ES GESCHAFFT
Schlußbemerkung
Übung bringt Sicherheit.Beginnen Sie bitte jedes mal in der ersten Woche mit den ersten drei Übungen.
Das Gehirn glaubt von einem ztum anderen mal nicht das das so leicht geht.
Alter ist kein Hinderniss! Meine älteste Patientin war 78 Jahrealt und hat nur 9 Minuten gebraucht um eine Läge (6m)im Becken zu schwimmen.
Immer wird das Gehirn protestieren und sagen unmöglich das kann man nicht….. aber ich nicht…..was hab ich schon alles..
..andere sind ertrunken und konnten schwimmen.
Sie jedoch sind dabei sich erfolgreich um zu programmieren.Das dauert deswegen etwas, weil ihr Gehirn ja sehr erfahren ist
und deswegen Neues nicht sofor übernimmt und gegen bestehendes abgleichen möchte das aber alles aus einer anderen Welt,
jener außerhalb des Wassers, kommt und im Waaser keine Gültigkeit besitzt.
Meine Erfolge oder besser jene der zahlreichen Leute die auf dies Art Schwimmen gelernt haben, machen mich enorm sicher.

Das Rückenschwimmen ist wesentlich einfacher zu erlernen als das Brustschwimmen, weil wir lediglich die Nase und die Augen
aus dem Wasser halten müssen.Die Krokodile haben daher die Nasenlöcher an einer für sie sehr zweckmäßigen Stelle.
Das hat mich zur Ansicht gebracht das wohl auch Gott Rückenschwimmer ist, denn sonst hätten wir unser Luftloch auch
wie die Delfine am Rücken. Übrigens schwimmen wie ein Fisch ist keine Kunst, denn die schwimmen gar nicht, sondern
tauchen. Sonst würde von jedem Fisch ein Teil zumindest an der Oderfläche zu sehen sein. Stellen sie sich das vor.
Schwimmen Sie ab jetzt, mit der Freude der Delfine .
Ihr Klaus P. Leonhardt

Ich bin auf Ihre Kommentare sehr neugierig.

Nackenprobleme-Die Heiße Rolle

Seit jeher ist der Nacken eine der Problemzonen des menschlichen Körpers.
Wärme tut oft gut, besonders wenn es sich nicht um eine akute Endzündung handelt.
(Fragen Sie also, wenn sie nicht sicher sind, ihren Arzt!)
Sie können sich aber leicht selbst und zu Hause helfen.
1. Legen sie einen aufgesnittenen Plastiksack dort hin wo Sie ihren Kopf hinlegen werden.
2. Rollen Sie drei Handttücher zu einer Rolle zusammen.
3. Füllen Sie vorsichtig heißes Wasser in die Rolle (Wasserleitung) bis dies durch nass ist.
4. Stellen Sie einen leeren Eimer neben den Ruheplatz.
5. Legen Sie die Rolle auf den aufgeschnittenen Plastiksack und legen sich mit dem Nacken darauf.
6. Wenn nach einigen Minuten die Rolle nicht mehr so heiß ist, wickeln sie eine Wicklung ab.
nach ca. 3 Wiklungen ist das erste Handtuch abgewickelt undkommt in den Eimer.
So verfahren Sie nun auch mit den andre Handtüchern und dem Plastik.

ACHTUNG Bleiben Sie bitte nach dem letzten Handtuch eineige Minuten auf dem Rücken leigen, Sie könnten schwindlig werden, da sich die Spannung der Nackenmuskeln nun deutlich reduziert hat.

Gutes Gelingen Ihr Enegiefuzi

Lieber Besucher!

Sie befinden sich auf der Seite von PT Klaus Peter Leonhardt!

Geboren im JOGLLAND (Nord -Ost Steiermark) habe ich nach meiner Matura in Innsbruck einige Jahre

medizin studiert. Hab dann meine wunderbare Frau Uraula kennen gelernt und bin auf Physiotherapie umgestiegen.

In Graz hab ich dann am 29.August 1983 das Diplom zum Assistenten der physikalischen Medizin erhalten.

Seit damals bin ich als Physiotherapeut im Rehabzentrum der Pensionsversicherung in Saalfelden tätig.

Wir haben drei wunderbare Kinder,Christina Philip und Lisa.

Ausser mit Ihnen, hab ich mich in meiner Freizeit intensiv mit alternativen Heilmethoden beschäfligt. So hab ich verschiedene Kurse

Craniosakraltherapie bis Grad 4 , Hunatherapie bei Dr.Stelzl, Spiraldynamik, Silva Mind Control, Hypnose  und andere besucht.

Besonders bereichert hat mich die Bekanntschaft mit DDr.Efigenia Barrientos zu deren Freunden ich mich zählen darf und die

immer wieder in Österreich einige Workshops in unserer Gemeinschaftspraxis abhält.